Große Forschungszentren

Deutschland hat eine große Anzahl an Forschungseinrichtungen zu bieten. Fachhochschulen, Universitäten, Unternehmen, bundes- und Länderinstitute sowie Einrichtungen außerhalb der Universitäten. In Deutschland gibt es mehr als 750 Forschungseinrichtungen, die öffentlich finanziert sind sowie Entwicklungs- und Forschungszentren, die von industriellen Konzernen betrieben werden. Diese Einrichtungen bündeln die Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung in den jeweiligen Bereichen und Regionen. Auch auf internationaler Ebene sind sie eine wichtige Komponente.

Eine dieser Forschungszentren ist die Fraunhofer Gesellschaft. Sie führt Forschung im Interesse der Allgemeinheit sowie für öffentliche und private Unternehmen durch. Dazu gehören Service- und Informationsleistungen im Auftrag der Industrie, öffentlichen Verwaltung und dem Dienstleistungssektor. Mit mehr als 80 Forschungseinheiten ist sie die größte Einrichtung für angewandte Forschung in ganz Europa.

Helmholtz-Gemeinschaft
Die Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren Helmholtz trägt einen großen Teil zur Lösung von wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen bei. 17 biologisch medizinische und wissenschaftlich-technische Forschungszentren sind in diese Gemeinschaft integriert.

Leibniz Gemeinschaft
Unter dem Namen Leibniz Gemeinschaft sind 87 Forschungseinrichtungen unter einem Dach vereint. Die bearbeiteten Themen sind von großer Vielfalt und haben eine gesamtgesellschaftlich bis wissenschaftliche Relevanz. Forschungsbasierte Beratung und Vermittlung für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie die Bereitstellung von Infrastrukturen gehören mit zu den Dienstleistungen.

Max-Planck-Gesellschaft
Die gemeinnützige und unabhängige Forschungsorganisation Max-Planck-Gesellschaft wurde nach dem gleichnamigen Physiker benannt. Sie betreibt hauptsächlich Grundlagenforschung im Bereich Natur und Geisteswissenschaften in Ergänzung mit Universitätsprojekten im Bereich Forschung.

RWTH Aachen
Die Hochschulen Aachen und Jülich haben das Bild der Technologieregion Aachen geprägt. Die universitäre Forschung in Verbindung mit wirtschaftlicher Arbeit hat sich mit großem Erfolg ständig weiterentwickelt. Mit dem RWTH Campus soll bis zum Jahr 2015 eine Forschungslandschaft entstehen, die mit zu den größten in Europa zählt.